Helvetia ruft!

Helvetia On Tour

Zug Oktober 2022

Helvetia ruft! Zug

Helvetia – die Ikone der Schweizer Demokratie – hat gerufen, und wurde gehört. 2019 ging als erstes eigentliches Frauenwahljahr in die Schweizer Geschichte ein. Zum ersten Mal wurden mehr neue Frauen als neue Männer gewählt - sowohl in den Ständerat als auch in den Nationalrat – dort politisieren neu 42% Frauen. Das ist Rekord! In den Kantonen sind wir aber noch weit davon entfernt, dass Frauen zu gleichen Teilen politische Entscheidungen treffen.

Im Kanton Zug sind von 80 Mitgliedern des Grossrats gerade einmal 22 Frauen, knapp 28%. Im siebenköpfigen Regierungsrat sitzt nur eine einzige Frau. Das muss sich ändern!

Denn: Parlamente und Regierungen, die grossmehrheitlich aus Männern bestehen, repräsentieren unsere Bevölkerung nicht.

Helvetia weiss aber: Eine Demokratie ist nur so gut, wie sie ihre Bevölkerung vertritt. Deshalb ist sie auf Tournee durch die Kantone:

Der Kanton Zug wählt am 2. Oktober 2022 ein neues Parlament und eine neue Regierung. Darum schaut Helvetia auch hier genau hin!

Helvetia, die Ikone der Schweizer Demokratie, hat gerufen und wird diese Wahlen mit grossem Interesse verfolgen. Zusammen mit der Frauenzentrale Zug wird Helvetia die Zuger Parteien dazu auffordern, Kandidatinnen zu suchen und ihnen chancenreiche Listenplätze zu verschaffen, sie wird Kandidatinnen durch Mentorings unterstützen und ihnen Sichtbarkeit auf den Sozialen Medien verschaffen. Ausserdem wird sie die Parteilisten genau unter die Lupen nehmen und auswerten, wo die Frauen die besten Wahlchancen haben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich direkt an die Frauenzentrale Zug:

Tel: 041 725 26 66
Mail: info@frauenzentralezug.ch

Helvetia ruft!

Kantonale Projektträgerinnen

Kantonsrätin Mirjam Arnold-Herrmann (die Mitte), Gemeinderätin Claudia Benninger Brun (FDP), Kantonsratspräsidentin Esther Haas (ALG) und Kantonsrätin Virginia Köpfli (SP).